Katharina Wiedenhofers ausdrucksstarker Tanz zu den wohlklingenden Stimmen des Chors sorgte für einen wahren Augenschmaus. Foto: Claudia Bötsch

Bericht vom 19.12.2012 - Von Claudia Bötsch Schliengen.

Ein Fest für die Ohren, aber auch für die Augen

Ein wahrer Ohrenschmaus, aber auch ein Fest für die Augen war das Adventskonzert des Müllheimer Chors "Temporal" mit Gästen im Bürgerhaus in Schliengen. Mit einer interessanten Kombination von Stimmen, Instrumenten und Choreographien nahmen sie die Zuhörer mit auf eine kurzweilige Reise " und landeten mit der bunten Mischung einen Volltreffer beim Publikum. In klassisch rot-schwarz betritt der 25-köpfige Chor "Temporal" die Bühne. Mit internationalem Liedgut " "Yakanaka Vhangeri", einer Stippvisite nach Afrika, und "Autumn leaves" " eröffnen die Sänger das Programm. Jeder Ton sitzt, immer wieder anschwellende Stimmen, die sofort eine unglaubliche Sogwirkung entfalten. Der Chor "Temporal", der vor 22 Jahren gegründet wurde, ist eine Klasse für sich. Mit swingend-treibenden Rhythmen und schönen, wohlklingenden Stimmen haben die Chormitglieder die Herzen der Zuhörer im Nu erobert. Dem Chor unter der Leitung von Thomas Wiedenhofer gelingt es spielend, die Bühne für sich einzunehmen und sämtliche Stärken und reizvollen Kontraste eines gemischten Chors auszuschöpfen, indem kraftvolle Sopranstimmen und sonore Männerstimmen zusammenfinden. Der Schwerpunkt liegt auf weihnachtlichem Liedgut, das in deutscher Sprache ("Maria Wiegenlied"), englisch ("I"ll be home for christmas"), Estnisch ("Jouluingel"), aber auch Suaheli (Amezaliwa) erklingt. Um für eine bunte Mischung zu sorgen, hat der Chor für sein Konzert in Schliengen zudem verschiedene Gäste eingeladen. Der junge Trompeter Christian Grässlin, der mehrere erste Preise bei "Jugend musiziert" gewonnen hat, setzte mit seinen Auftritten wahre solistische Glanzlichter und sorgte mit satten Bläserklängen für eine feierliche Stimmung. Der Kinder- und Jugendchor Kandern, die "Singolies", unter der Leitung von Hanna Otto, bereicherte den Abend mit jugendlicher Frische. Begleitet wurden die geschulten Kinderstimmen von Markus Koch am Klavier. Einen begeisternden swingenden Auftritt hatte auch das Trio mit Sopranistin Carmen Fröhlich, Dave Manke (Gitarre) und Rainer Philipp ( Mundharmonika), die alle drei im Chor "Temporal" singen und deutlich machten,wie viel Können und Talent in den Reihen der Sänger zu finden ist. Besonders wurde der Konzertabend indes durch die Tanzeinlagen. Den Anfang machte die 15-jährige Melanie Spreyz von der Musikschule Mittleres Wiesental, die klassischen Spitzentanz zur Filmmusik von "Die fabelhafte Welt der Amelie" zeigte. Dann betritt die Tänzerin und Choreografin Katharina Wiedenhofer, Tochter des Dirigenten, die Bühne. Und im Publikum kann man eine Stecknadel fallen hören. Barfuß, mit langer, wallender Mähne und einer atemberaubenden Körperspannung bis ins Äußerste setzt sie Bach und Brahms modern in Szene. Ausdrucksstark interpretiert sie die Solo-Version "O wüsst" ich doch den Weg zurück", gefühlvoll gesungen von Achim Hänig (Bariton), begleitet von Sonja Hänig am Klavier. Den Höhepunkt erleben die Konzertbesucher bei dem Stück "Ach Herr, lass dein lieb Engelein", das die Stimmkraft des gesamten Chors mit der Tanzkunst von Katharina Wiedenhofer aufs Schönste vereint. Die Tänzerin, die auf faszinierende Weise Stärke und Zerbrechlichkeit, Weiblichkeit und fließende Bewegungen auf die Bühne bringt, ist der heimliche Star des Abends " ein Fest fürs Auge und ein Sinnbild für betörende Weiblichkeit. Ein besonderer Auftritt, gekrönt von wunderschönen Stimmen. Viel Applaus war der Lohn, den alle Akteure am Ende dieses Konzertabends entgegennehmen durften.







Social Media


Sie möchten gelegentlich über unsere Auftritte informiert werden?

Dann laden wir Sie ein, sich in unseren E-Mail-Verteiler einzutragen.

Sie erhalten dann rechtzeitig vor unseren Auftritten eine unverbindliche Erinnerungsmail.

Sie können sich jederzeit von unserer Verteilerliste löschen (was wir natürlich nicht hoffen).

In jeder E-Mail befindet sich der dazugehörige Link.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.